Fotolia 41281681 166x225

Schweiz - Umzüge

HomeExpress-International GmbH – Ihr Spezialist für Umzüge zwischen Deutschland und der Schweiz.

Kompetent - Erfahren - Zuverlässig

Sie planen einen Umzug von Deutschland in die Schweiz oder von der Schweiz nach Deutschland?

Wie so oft sitzt auch hier der Teufel im Detail:

Angefangen bei der Frage, welche Papiere zur abgabenfreien Zollabfertigung von Umzugsgut benötigt werden, wie die nötigen Zollformulare auszufüllen sind, wie eine Ausfuhrgenehmigung vom deutschen Zoll eingeholt und ausgestellt werden muss bis hin zur Größe des LKWs bezüglich zulässigem Gesamtgewicht. Sie wären nicht die Ersten, die am Schlagbaum ihr blaues Wunder erleben.

Als Umzugsunternehmen / Zügelfirma mit Sitz im Dreiländereck zwischen Deutschland, Frankreich und der Schweiz, gehören grenzüberschreitende Umzüge und all die zeitraubenden Kleinigkeiten drumherum zu unserer täglichen Routine.

Kontaktieren Sie uns für ein unverbindliches Beratungsgespräch! Gerne unterbreiten wir Ihnen ein individuell auf Ihren Bedarf abgestimmtes Umzugsangebot.

 Unser Angebot an Sie:

  • Kostenfreies und unverbindliches individuelles Angebot
  • Beratung zur Verzollung Ihres Umzugsgutes bei Ein- und Ausreise
  • Abwicklung der Verzollung des Umzugsgutes bei der Einfuhr in die Schweiz
  • etc.

 Jetzt Kontaktieren

 

Sie möchten sich vorab schon einmal einen Überblick verschaffen, was in Sachen Verzollung auf Sie zukommt? Anbei haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen zusammengestellt:

Diese Unterlagen benötigen Sie für Ihren Umzug in die Schweiz:

Weitere Informationen finden Sie beim Schweizer Zoll

  • Personalausweiskopie des Antragstellers
  • Vollmacht des Antragstellers für die Verzollung
  • Kopie des Arbeitsvertrags
  • Abmeldung vom bisherigen Wohnsitz in Deutschland
  • Miet- oder Kaufvertrag Ihres Wohnsitzes in der Schweiz
  • Inventarliste des Übersiedlungsgutes

Wir benötigen alle diese Unterlagen in 3-facher Ausführung, mit Ihrer Originalunterschrift auf dem Zollformular.

 

Checkliste für Ihren Umzug in die Schweiz:

  • Kündigen Sie rechtzeitig alle Ihre in Deutschland abgeschlossenen Verträge, um die Kündigungsfristen einzuhalten.
  • Prüfen Sie, ob Ihre Ausweispapiere noch gültig sind und verlängern bzw. erneuern Sie diese gegebenenfalls.
  • Überprüfen Sie alle wichtigen Dokumente auf Vollständigkeit und beschaffen Sie ggf. die noch fehlende Unterlagen.
  • Organisieren Sie bei überflüssigen Möbeln bei der Stadtreinigung eine Sperrmüllabholung oder beauftragen Sie uns mit einer Entrümpelung Ihrer Wohnung.
  • Führen Sie beim Packen Ihrer Umzugskartons eine Inventarliste. Diese Inventarliste wird bei der Einfuhr Ihres Umzugsgutes in die Schweiz zusammen mit dem Zollformular 18.44 benötigt. Die Inventarliste muss nicht ins Detail gehen, aber möglichst genau sein.
  • Beantragen Sie ggf. mindestens 14 Tage vor dem Umzug eine Halteverbotszone vor Ihrem neuen Wohnsitz in der Schweiz oder beauftragen Sie uns damit.
  • Melden Sie sich, bevor Sie umziehen, beim Einwohnermeldeamt ab. Streng genommen muss die Abmeldung am Tag Ihres Auszuges geschehen. Die Abmeldung wird für die Einreise in die Schweiz und die Aufenthaltserlaubnis gebraucht.
  • Bereiten Sie alle Fahrzeugpapiere vor und halten Sie diese bei der Einfuhr griffbereit, wenn Sie ein Fahrzeug in die Schweiz einführen möchten.
  • Melden Sie sich innerhalb von 14 Tagen nach Ihrem Umzug bei der Wohngemeinde an.

Nähere Informationen erhalten Sie von den Schweizer Behörden online.

  • Bedenken Sie, dass in der Schweiz andere Steckdosen und Stecker als in Deutschland verwendet werden. Beschaffen Sie sich bei Bedarf im Voraus passende Adapter, um Probleme beim Anschließen Ihrer Elektrogeräte zu umgehen.

Weitere Informationen finden Sie bei der Eidgenössischen Zollverwaltung EZV und beim Auswärtigen Amt.

Haben Sie eventuell noch weitere Fragen? Wir können Ihnen diese gerne beantworten.

Jetzt Kontaktieren